Vienna Film Commission

Rest in Peace (AT)

„Rest in Peace“ (Arbeitstitel) - sie sollen in Frieden ruhen- unseren Toten.

Was aber passiert mit der sterblichen Hülle nach dem Tod?
Wie gehen wir damit um? Was wissen wir über die Welt der Toten?
Wie verändert sich ein Körper nach dem Tod?

In „Rest in Peace“ geht es um Leichen. Um Verwesung und Verfall.
Um Tote als ökologisches Problem, um Tote als menschliche Ersatzteillager.
Es geht um die radikale Endgültigkeit. Um die Frage was von uns bleibt.
Acht Episoden führen rund um den Globus und bieten einen manchmal verstörenden, manchmal unfreiwillig komischen Einblick in den Alltag jener Menschen, die jeden Tag mit Leichen zu tun haben.
Der Tod ist das elementarste Thema der Menschheit.
Unsere Haltung dazu: irrational und paradox.

Sprachen: Englisch, Deutsch, Nepali, Spanisch mit Deutschen Untertitel

Drehorte:
Wien/Österreich
Harlem/New York
Bukarest/Rumänien
Insel Lyr/Schweden
Hamburg/Deutschland
Pashupatinat/Nepal
Phoenix/Arizona
Oaxaca/Mexiko

Projektart
Dokumentation
Produktion
Dor Film
Link
Regie
Andrea Morgenthaler
ProduzentInnen
Dany Krausz & Kurt Stocker
Produktionsleitung
Nina Lang
Drehbuch
Andrea Morgenthaler
Kamera
Enzo Brandner
Ton
Joe Knauer, Moritz Fritsch, Diego Reiwald, Eckhard Braun, Roland Winkler; Ingo Pusswald (Tongestaltung)
Schnitt
Klaus Hundsbichler
Fertigstellung
15.08.2010