Vienna Film Commission

Nicht ohne meinen Enkel

Franziska, eine pensionierte Lehrerin, ist die Großmutter von Tobias, einem Jungen im Volksschulalter. Tobias lebt mit seinen Eltern Silke und Martin außerhalb Wiens. Am Wochenende besucht Tobias seine Großmutter in der Stadt, sie verbringen viel Zeit miteinander und haben ein sehr liebevolles Verhätnis. Als bei einem Autounfall Martin, Franziskas Sohn, ums Leben kommt, kapselt sich Silke von Franziska ab. Das immer schon angespannte Schwiegertochter/Schwiegermutter - Verhältnis gerät aus den Fugen. Silke verbietet Franziska den Umgang mit Tobias. Franziska kämpft mit allen Mitteln um das Recht, ihren Enkel zu sehen. Sie geht vor Gericht um sich ihr Recht zu erstreiten.

"Nicht ohne meinen Enkel" (AT) ist eine Koproduktion von MR-Film, Maran Film, ARD Degeto und ORF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien und Cinestyria Filmcommission and Fonds.

Projektart
TV-Film
Produktion
MR Film, Maran Film
Regie
Florian Froschmayer
DarstellerInnen
Thekla Carola Wied, Muriel Baumeister, Christian Kohlund, Andreas Lust, Enzo Gaier u.v.m.
ProduzentInnen
Kurt J. Mrkwicka, Sabine Tettenborn
Produktionsleitung
Karin Schmatz
Aufnahmeleitung
Christian Raberger
Drehbuch
Martin Douven
Kamera
Patrick David Kaethner
Drehstart
12.06.2012
Postproduktion Start
18.07.2012