Vienna Film Commission

Molly & Mops - 100 Kilo Liebe

Teil 2:
Mit dem Geld, das sie beim Konditoren-Wettbewerb (Folge 1) verdient hat, hat Molly ein kleines Wiener Cafe mit ihren ganz persönlichen Spezialitäten eröffnet, was sich in der Stadt herumgesprochen hat. Vor allem junge Leute mit wenig Geld – Studenten, junge Mütter etc – kommen zu Molly. Unterstützt von Oma Klara und Azra hat Molly auch noch ein kleines Catering-Service aufgebaut und arbeitet an einem Kochbuch. Alles läuft gut, bis die mächtige Kaffeehauskette „Blaumann Coffee“ versucht, Mollys Café zu übernehmen und dabei auch vor gezielter Sabotage nicht zurückschreckt. Azra glaubt schwanger zu sein und fürchtet um ihr Medizinstudium, tatsächlich bekommt aber Mollys Hündin Mops am Ende Junge...
Förderungen: RTR, Filmfonds Wien (Herstellung)

ERSTAUSSTRAHLUNG ORF:
20.12.2010, Teil I „Das Leben ist kein Gugelhupf“
19.01.2011, Teil II „Ein Mops kommt selten allein“

Projektart
TV-Film
Produktion
Mungo Film
Regie
Michael Karen
DarstellerInnen
Monika Reithofer, Monika Baumgartner, Atischeh Hannah Braun u.a.
ProduzentInnen
Peter Hajek
Produktionsleitung
Brigitte Hirsch
Aufnahmeleitung
Stefan Rosenberg (1. AL) Martina Hörlein (Motiv AL), Johanna Steppan (Set-AL)
Produktionskoordination
Gabriele Hroudny
Drehbuch
Anna Morgenrot (Drehbuch Folge 1), Kathrin Pilz (Drehbuch Folge 2)
Kamera
Gero Lasnig
Licht
Stefan Steurer
Ton
Johannes Paiha
Kostüm
Erika Navas
Maske
Andrea Soiron, Birgit Hirscher
Schnitt
Ilse Buchelt
Drehstart
07.04.2010
Postproduktion Start
03.06.2010