Vienna Film Commission

Licht

Wien, 1777. Die seit ihrem dritten Lebensjahr blinde, hochbegabte Pianistin Maria Theresia Paradis wird von ihren verzweifelten Eltern in die Obhut des Wunderheilers Franz Anton Mesmer gebracht, die letzte Hoffnung für die Heilung ihrer Tochter. Dort lernt sie die Dienstmagd Agnes kennen, die ihr zu einer wichtigen Verbündeten wird. Tatsächlich beginnt sie langsam zu sehen, was zu Irritationen in der Wiener Ärzteschaft und zu einer Intrige gegen Mesmer führen wird. Sie selbst verliert - zumindest vorerst - ihre Virtuosität als Pianistin. Am Höhepunkt der Intrige holt der Vater sie aus dem Haus Mesmer. Auch Agi muss das Haus verlassen..

Projektart
Kino-Spielfilm
Produktion
Nikolaus Geyrhalter Film
Link
Regie
Barbara Albert
DarstellerInnen
Maria Dragus
Devid Striesow
Katja Kolm
Lukas Miko
Maresi Riegner
Susanne Wuest
ProduzentInnen
Nikolaus Geyrhalter, Michael Kitzberger
Produktionsleitung
Gerhard Hannak
Drehbuch
Kathrin Resetarits
Kamera
Christine Maier
Schnitt
Monika Willi