Vienna Film Commission

Ich seh Ich seh

In der Hitze des Sommers. Ein einsames Haus am Land zwischen Wäldern und Kukuruzfeldern. Zehnjährige Zwillingsbuben warten auf ihre Mutter. Als diese nach einer Schönheitsoperation einbandagiert nach Hause kommt, ist nichts mehr wie vorher. Die Kinder beginnen zu bezweifeln, dass diese Frau tatsächlich ihre Mutter ist und versuchen die Wahrheit herauszufinden. Um jeden Preis. Ein existentieller Kampf um Identität und Urvertrauen entspinnt sich.

Projektart
Kino-Spielfilm
Produktion
Ulrich Seidl Film
Link
Regie
Veronika Franz, Severin Fiala
DarstellerInnen
Elias Schwarz, Lukas Schwarz, Susanne Wuest, Michael Thomas, Ulrike Putzer
ProduzentInnen
Ulrich Seidl
Produktionsleitung
Louis Oellerer
Drehbuch
Veronika Franz, Severin Fiala
Kamera
Martin Gschlacht
Ton
Ekkehard Baumung
Szenenbild
Martin Donhauser
Schnitt
Michael Palm