Vienna Film Commission

High Performance

HIGH PERFORMANCE ist die Geschichte zweier Brüder, die aufgrund ihrer unterschiedlichen Lebensentwürfe die Verbindung zueinander und das Interesse aneinander verloren haben. Von ihrer Beziehung übrig geblieben ist lediglich das Wissen, wo und wie der jeweils andere am verletzlichsten ist. Daniel, ein junger Off-Theater-Schauspieler wird vom seinem Bruder Rudi, einem erfolgreichen CEO einer Softwarefirma, gebeten, etwas mehr über eine seiner Mitarbeiterinnen, Nora,
herauszufinden, zu der Daniel scheinbar einen Draht gefunden hat. Rudi, verheiratet und Vater einer Tochter, gibt vor an der Frau interessiert zu sein. Er appelliert an die Reste brüderlicher Verbundenheit. Daniel, der sich seiner Familie entledigt zu haben glaubt, ist nach anfänglicher Ablehnung bereit, Rudi zu helfen. Diese Seite seines Bruders überrascht ihn. Rudi kommt ihm mit einem Mal zugänglicher und menschlicher vor. Auch spürt er das Bedürfnis, die verloren geglaubte Beziehung zu reaktivieren und von seinem Bruder das zu bekommen, wonach er sich eigentlich sehnt, familiäre Anerkennung. Bald muss er jedoch erkennen, dass es um etwas anderes geht. Es scheint alles mit dem geplanten Verkauf der Firma seines Bruders an einen asiatischen Konkurrenten in Verbindung zu stehen. Die immer kompliziertere Verstrickung der drei Protagonisten in Gefühle füreinander und die kriminellen Vorgänge rund um die Fusion, führen letztendlich zum Bruch aller Beziehungen und zu drei einsam zurückgelassenen Menschen.
Förderungen: Filmfonds Wien, Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Austria, Land Niederösterreich, Cinestyria, ORF (Film/Fernseh-Abkommen)

Projektart
Kino-Spielfilm
Produktion
FreibeuterFilm
Link
Regie
Johanna Moder
DarstellerInnen
Marcel Mohab, Manuel Rubey, Katharina Pizzera, Stephanie Fürstenberg, Franziska Weisz, Helmut Berger
ProduzentInnen
Oliver Neumann
Produktionsleitung
Sabine Moser
Aufnahmeleitung
Zepp Berensmeier
Drehbuch
Johanna Moder
Kamera
Robert Oberrainer
Drehstart
15.05.2013
Postproduktion Start
30.06.2013