Vienna Film Commission

Haider

Die belgische Filmemacherin Nathalie Borgers kam zum ersten Mal im Jahr 2000 nach Österreich, gerade richtig, um den Einzug der Freiheitlichen Partei mit Jörg Haider an der Spitze in den Nationalrat zu erleben. 13 Jahre später kehrt sie zurück und begibt sich auf Spurensuche: Jörg Haider ist nach seinem Unfalltod 2008 zum Mythos geworden, an dem sich bis heute Wegbegleiter, Kritiker und nicht zuletzt die Öffentlichkeit abarbeiten. Nathalie Borgers begegnet ihm dabei – fern von den gängigen Polarisierungen um seine Figur – auf die vielleicht einzig mögliche Weise: mit Blick von außen.

Projektart
Dokumentation
Produktion
Kurt Mayer Film
Link
Regie
Nathalie Borgers
ProduzentInnen
Kurt Mayer
Produktionsleitung
Peter Janecek
Kamera
Helmut Wimmer
Ton
Bruno Pisek
Schnitt
Elke Groen