Vienna Film Commission

Gespensterjäger auf eisiger Spur

Was für ein Schreck: Tom hat ein grünes Gespenst im Keller! Der schleimige Hugo ist ein MUG, ein mittelmäßig unheimliches Gespenst, und Tom merkt bald, dass Hugo zwar völlig harmlos ist aber dringend Hilfe braucht. Hugo kann nicht in seine Gespenstervilla zurück, weil sich dort ein gefährliches UEG, ein Urzeitliches Eisgespenst, eingenistet hat und arktische Kälte im Hochsommer in der ganzen Stadt verbreitet. Tom und Hugo wenden sich an die professionelle Geisterjägerin Hedwig Kümmelsaft, die weder Kinder noch Gespenster besonders mag und gerade ihren Job bei der CGI, Centrales Gespensterbekämpfungsinstitut, verloren hat. Hedwig zeigt Tom und Hugo das Einmaleins der Gespensterjagd und die drei werden zu einem ungewöhnlichen Team: Nur durch Freundschaft, Mut und Selbstvertrauen können sie ihre Gegner überwinden und die Stadt vor dem UEG retten.
Förderungen. Filmfonds Wien, Österreichisches Filminstitut, Filmstandort Austria FISA

Projektart
Kino-Spielfilm
Produktion
Lotus Film
Link
Regie
Tobi Baumann
DarstellerInnen
Anke Engelke, Christian Tramitz, Karoline Herfurth, Julia Koschitz, Milo Parker, Christian Ulmen, Ruby O. Fee, Amy Huberman u.v.m.
ProduzentInnen
Tommy Pridnig, Peter Wirthensohn, Oliver Schündler, Boris Ausserer, Christoph Ott
Produktionsleitung
Robert Opratko, Elke Sasserath
Aufnahmeleitung
Daniel MJ Krause (1.AL), Niki Brechelmacher (Set-AL)
Produktionskoordination
Henrike Grausgruber
Drehbuch
Tobi Baumann, Murmel Clausen, Mike O’Leary, Martin Ritzenhoff und Christian Tramitz nach dem Bestseller von Cornelia Funke
Kamera
Thomas Kiennast
Licht
Benjamin Klein
Szenenbild
Christoph Kanter
Casting
Eva Roth (A)
Drehstart
13.10.2013
Postproduktion Start
25.11.2013
Fertigstellung
11.04.2015