Vienna Film Commission

Für immer und ewig - Grete und Georg Trakl

Der Dichter Georg Trakl und seine Schwester Grete leben eine verbotene Liebe in Wien. Zerrissen zwischen Schuldgefühlen und Euphorie entfaltet sich zwar Georgs Werk, aber das Schuldgefühl und der soziale Druck überfordern ihn. Er kapituliert und flüchtet sich in Drogenkonsum. Auch Grete betäubt sich mit Drogen und heiratet nach Georgs Wunsch ihren Musiklehrer. Von nun an stilisiert Georg sie zum Zentrum seines Schaffens und erfährt erstmals Anerkennung für sein Werk. Aber die Liebe zwischen Georg und Grete ist immer noch ungebrochen…

Projektart
Kino-Spielfilm
Produktion
Eclypse Filmpartner
Regie
Christoph Stark
DarstellerInnen
Peri Baumeister, Lars Eidinger, Petra Morzé, Vera Borek, Haymon M. Buttinger u.v.a.
ProduzentInnen
Arno Ortmair, Dieter Pochlatko, Nikolaus Steil
Produktionsleitung
Walter Pucker (A)
Aufnahmeleitung
A: Marina Matovic (Motiv-AL), Andrea Hügli (Set-AL)
Produktionskoordination
Hilde Odelga (A)
Drehbuch
Ursula Mauder
Kamera
Bogumil Godfrejov
Licht
Andreas Kaufmann
Ton
Peter V. Meiselmann
Kostüm
Birgit Hutter
Szenenbild
Christine Caspari (Szenenbild), Florian Reichmann (Art Director Österreich)
Casting
Lucky Englander, Fritz Fleischhacker
Drehstart
12.07.2010
Postproduktion Start
02.09.2010
Fertigstellung
11.02.2011