Vienna Film Commission

First Love

Österreich-Dreh:
Rima, eine jordanische Studentin, reist nach Österreich, um sich weiterzubilden. Sie lernt viele Menschen kennen, schließt neue Freundschaften und gerät über einen dieser ihr vertrauensvoll erscheinenden Kontakte in falsche Kreise. Als sie sich Mitten in der Drogenschmuggelszene mit Geschäften zum Nahen Osten wieder findet, wird ihr sehr schnell klar, wie heikel die Situation ist in der sie sich befindet.
Sie findet schließlich heraus wie das System der Mafia funktioniert, wie Menschen mittels eines dichten Netzwerkes in fatale Geschäfte verstrickt werden. So versucht sie, dem Sog, der sie immer weiter hinein zieht, zu entkommen. Selbst ein wenig durch ihre neue Umgebung beeinträchtigt, nimmt sie zur örtlichen Polizei Kontakt auf und wird zu einem wichtigen Kooperationspartner im Kampf gegen das dubiose Netzwerk. Dabei lernt sie Mamdouh, einen jordanischen Kriminalbeamten kennen, der genau wie sie das Ziel vor Augen hat, die Drahtzieher der illegalen Szene endlich hinter Gitter zu bringen.

Die beiden verlieben sich in einander und verbringen nun auch jede freie Minute ihrer Freizeit miteinander. Dabei erfahren sie schnell, wie stark die Macht der wahren Liebe ist, und machen sich gestärkt daran den Verbrechern das Handwerk zu legen.

Projektart
TV-Serie
Produktion
SPHINX FILMS INT./ Ramada For Media Production
Regie
Said Hawari
ProduzentInnen
Österreich: Ahmed Radwan, Jordanien: Atef Alakrabawi
Produktionsleitung
Katrin Deller
Drehstart
06.08.2010
Postproduktion Start
04.09.2010
Fertigstellung
08.11.2010