Vienna Film Commission

Die Wiener Tschechen

Um 1900 war Wien die zweitgrößte tschechische Stadt der Monarchie. Anfang der 30er-Jahre gab es hier über 25 Schulen mit tschechischer Unterrichtssprache. Seit 1976 sind die Tschechen als Volksgruppe in Österreich anerkannt. Die Geschichte und gegenwärtige Situation der "Wiener Tschechen" spiegelt grundlegende Problemfelder von Integration und steht im Mittelpunkt dieses Pilotfilms einer Serie über die sechs anerkannten Volksgruppen in Österreich.

Förderungen: Filmfonds Wien

Projektart
Dokumentation
Produktion
artkicks
Regie
Kerstin Paulik, Helmut Potutschnig
ProduzentInnen
Helmut Potutschnig
Drehbuch
Kerstin Paulik
Fertigstellung
01.09.2011