Vienna Film Commission

Die Muse des Mörders

Ein Serienmörder versetzt Wien in Angst und Schrecken. Chefinspektor Bäumer steht vor einem Rätsel. Zeitgleich erhält die Schriftstellerin Madeleine Montana einen Brief. Darin befindet sich eine Buchseite aus einem ihrer Krimis. Dienen die Morde aus ihren Kriminalromanen dem Mörder als Vorbild? Sieht sie der Mörder als seine Muse und Vertraute? Madeleine verständigt die Polizei. Chefinspektor
Bäumer kennt Madeleine aus früheren Zeiten. Er half ihr bei Recherchen für ihre Romane. Eines Tages stellt Madeleine fest, dass ihr Sohn Oliver heimlich Kunstgegenstände aus ihrem Besitz im Auktionshaus versetzt. Sofort macht sie sich auf den Weg diese Gegenstände zurück zu holen. Dabei bemerkt sie sofort, dass Oliver offenbar ein Verhältnis mit der Frau des Kunsthändlers haben muss. Bäumers Assistentin Flo geht diversen Hinweisen nach und spezialisiert sich darauf Madeleines Bücher zu recherchieren. Sofort wird ihr klar, dass Bäumer als Vorlage für Madeleines Kommissar diente. Wenig später wird die Frau des Kunsthändlers ermordet. Wieder diente einer von Madeleines Romanen als Vorlage…

Projektart
TV-Film
Produktion
Mona Film Produktion GmbH
Regie
Sascha Bigler
DarstellerInnen
Christiane Hörbiger, Fritz Karl, Florian Teichtmeister, Cornelia Ivancan, Robert Lohr, Anna Rot, Rainer Wöss, Thomas Mraz, Gerald Votava
ProduzentInnen
Thomas Hroch, Gerald Podgornig
Herstellungsleitung
Alfred Strobl
Produktionsleitung
Robert Opratko
Aufnahmeleitung
Daniel MJ Krause
Produktionskoordination
Margot Haiböck
Drehbuch
Sascha Bigler, Axel Götz
Kamera
Gero Lasnig
Licht
Thomas Hollaus
Ton
Axel Traun
Kostüm
Caterina Czepek
Maske
Martin Geisler, Ines Steininger
Szenenbild
Maria Gruber
Schnitt
Birgit Alava Ordoñez (vormals Burkert)
Casting
Nicole Schmied Casting