Vienna Film Commission

Die Mätressen des Wiener Kongresses

Wien 1814. Ganz Europa trifft sich zum Wiener Kongress am Verhandlungstisch, um eine neue Ordnung Europas zu erstellen. Doch auch in den Séparées, Ballsälen, Salons und Wiener Palais wird Politik gemacht. Dort sind erst- und einmalig auch Frauen als maßgebliche Meinungsbildner vor Ort. Damen von Rang und Namen engagieren sich in Ballsaal und Boudoir aus den verschiedensten Beweggründen für die Neuordnung Europas. Durch die Augen von drei dieser teilnehmenden Frauen wird die Geschichte des Wiener Kongresses erzählt.
Förderungen: Filmfonds Wien, Fernsehfonds Austria

Projektart
Dokumentation
Produktion
Makido Film
Link
Regie
Monika Czernin. Melissa Müller
ProduzentInnen
Golli Marboe, Caroline Zichy
Produktionsleitung
Stefan Wolner
Kamera
Erik Schimschar
Ton
Florian Kindlinger
Kostüm
Zizi Bohrer-Lehner
Maske
Daniela Skala
Szenenbild
Rudolf Czettel
Schnitt
Markus Wogrolly