Vienna Film Commission

Der taumelnde Kontinent

DER TAUMELNDE KONTINENT ist eine Dokumentarreihe, die die Geschichte Europas zwischen 1900 und 1914 erzählt - nicht als goldenes Vorspiel zur unvermeidlichen Katastrophe, sondern als eine Zeit von ungeheurer Energie und rasend schnellem Wandel, eine soziale, künstlerische und wissenschaftliche Explosion, die auch die Horizonte unserer heutigen Welt schuf.
Anstatt der nostalgischen Merchant-Ivory-Version einer idyllischen Jahrhundertwende zeigt DER TAUMELNDE KONTINENT, wie Industrialisierung und Landflucht neue soziale Realitäten schufen und Gesellschaften veränderten. Metropolen, Massenmedien und gigantische Sportveranstaltungen, Feminismus und Kernphysik, die Relativitätstheorie, abstrakte Kunst, Konsumkultur, die Demokratisierung des Reisens und der Bildung gehören genauso zu dieser Zeit wie die Globalisierung. Innerhalb von weniger als einer Generation hatte sich die Wellt radikal verändert.
Förderungen: Filmfonds Wien

Projektart
Dokumentation
Produktion
Dor Film
Link
Regie
Robert Neumüller
ProduzentInnen
Danny Krausz, Kurt Stocker
Drehbuch
Philip Blom