Vienna Film Commission

Aufgetischt im Servitenviertel

Das Wiener Grätzl als kultureller und kulinarischer Schmelztiegel Es ist wie ein Dorf inmitten der Stadt, das Servitenviertel. Nur einige Gehminuten von der Innenstadt entfernt liegt es, begrenzt von zwei Hauptverkehrsadern der Stadt, dem Ring und der Rossauer Lände, und unweit vom Donaukanal. Einst bestand diese Gegend aus mehreren Inseln, die von Seitenarmen der damals unregulierten Donau getrennt wurden. Die Bevölkerung verdiente vor allem mit der Fischerei und Schifffahrt ihren
Lebensunterhalt. So nah es dem Zentrum ist, so wenig großstädtisches Flair hat dieser Teil vom Alsergrund. Das Dorf in der Stadt lebt von seinen Bewohnern,
den vielen Psychoanalytikern, die hier wie ihr Vorbild Sigmund Freud ihre Praxis eröffnet haben. Es lebt von den vielen Theatern, wie dem Schauspielhaus, dem
International Theatre, dem Kabinett-Theater.... Es lebt von vielen Lokalen und kleinen Geschäften, darunter überdurchschnittlich viele Blumenhändler, Friseure und Yogastudios.

Erstausstrahlung ORF 2: 28. Mai 2012/18.00 Uhr.

Projektart
Dokumentation
Produktion
Satel Film
ProduzentInnen
Heinrich Ambrosch
Produktionsleitung
Bettina Kuhn
Drehstart
13.04.2012
Postproduktion Start
02.05.2012
Fertigstellung
25.05.2012