Vienna Film Commission

Am Anfang war das Licht

VON LUFT UND LIEBE erzählt vom Phänomen „Lichtnahrung“, vom unglaublichen Faktum, dass es Menschen gibt und offensichtlich schon seit Jahrtausenden gegeben hat, die weder essen noch trinken.
Der Film nähert sich diesem fast schon ungeheuerlichen Angriff auf unser naturwissenschaftlich aufgeklärtes Weltbild aus der Sicht des modernen Menschen – auf der Basis von unzweifelhaften Erlebnisberichten, Interviews und wissenschaftlich protokollierten Laborexperimenten.
Der Zuschauer begibt sich auf eine ebenso spannende wie verblüffende Fährtensuche rund um den Globus, die neueste Erklärungsmodelle aus der Quantenphysik genauso mit einschließt, wie das Wissen der östlich-spirituellen Tradition und schlussendlich Denkanstöße gibt, um die herrschende mechanistisch-materialistische Weltanschauung zu hinterfragen.

Gefördert von:
Österreichisches Filminstitut, Filmfonds Wien. In Zusammenarbeit mit: ORF Filmfernsehabkommen

Ab 17.09. im Kino!!

Förderer: Österreichisches Filminstitut, Filmfonds Wien

Kinostart Österreich: 17. September 2010

Projektart
Dokumentation
Produktion
Allegro Film
Link
Regie
P.A. Straubinger
ProduzentInnen
Helmut Grasser
Herstellungsleitung
Katharina Bogensberger
Drehbuch
P.A. Straubinger
Kamera
Birgit Gudjonsdottir, Daniela Purer
Schnitt
Michael Hudecek, P.A. Straubinger
Drehstart
01.04.2010
Fertigstellung
15.09.2010