Vienna Film Commission

Jahrespressekonferenz der Vienna Film Commission

„Der Anstieg der Ansuchen um Drehgenehmigung sowie der dazu ausgestellten Empfehlungsschreiben ist ein klares Zeichen für die erfolgreiche, an den Bedürfnissen der Branche orientierte Arbeit der Vienna Film Commission“, zeigte sich Geschäftsführerin Marijana Stoisits mit dem vergangenen Jahr überaus zufrieden.
Am 29. Jänner 2014 lud die Vienna Film Commission zur Jahrespressekonferenz in die Rote Bar im Volkstheater: Marijana Stoisits zog eine erfolgreiche Bilanz über die ersten 5 Jahre und insbesondere über das vergangene Jahr. Das Jahr 2013 glänzte vor allem durch einen deutlichen Anstieg an Dreharbeiten in Wien. 343 Filmprojekte wurden bei der Vienna Film Commission zur Bearbeitung eingereicht. Für diese Projekte waren das 505 Ansuchen um Drehgenehmigung mit 540 Empfehlungsschreiben. Das entspricht einer Steigerung um 22 Prozent gegenüber 2013. Das Serviceangebot der Vienna Film Commission wurde intensiv von nationalen und internationalen Produktionen genutzt.

Presseaussendung Jahrespressekonferenz 29.01.2014 (PDF - 191,31 kB)

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl

© Vienna Film Commission / Katharina Schiffl