Vienna Film Commission

Jahrespressekonferenz 2015 der Vienna Film Commission

Die Vienna Film Commission lud am 17. Jänner 2015 zur Jahrespressekonferenz ins Palais Todesco: "Sechs Jahre VIENNA FILM COMMISSION: 2014 - Das Jahr der Blockbuster"

Internationale Großproduktionen und ein starkes nationales Film- und TV-Produktionsjahr bescherten der Vienna Film Commission ein arbeitsreiches Jahr: Die Zahl der Ansuchen um Drehgenehmigung ist 2014 um 25,9 Prozent gestiegen. Mit den Blockbustern „MISSION: IMPOSSIBLE 5“ und „WOMAN IN GOLD“ wurde Wien auch zum international gefragten Drehort und wird damit in diesem Jahr weltweit auf den Kinoleinwänden präsent sein.

Marijana Stoisits, Geschäftsführerin der Vienna Film Commission, blickt auf ein überaus erfolgreiches Jahr zurück: „2014 ist es uns gelungen, Wien mit WOMAN IN GOLD und MISSION: IMPOSSIBLE 5 nach Jahrzehnten endlich wieder auf der internationalen Filmlandkarte zu positionieren.“ Die Vienna Film Commission hat gemeinsam mit der Stadt Wien die Herausforderungen der Filmdreharbeiten angenommen und optimal umgesetzt: ProduzentInnen, RegisseurInnen und DarstellerInnen waren von den Dreharbeiten in Wien begeistert. Österreichischen Filmschaffenden boten diese Produktionen die Möglichkeit, ihr großes Know-How international unter Beweis zu stellen. Das betont auch Wiens Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny: „Wien spielt als Kulisse eine immer größere Rolle in internationalen Filmproduktionen. Sei es – wie im Vorjahr – „Woman in Gold“ mit der unvergleichlichen Helen Mirren in der Hauptrolle oder eine neue Folge von „Mission: Impossible“ – unsere Stadt wird als Drehort immer stärker nachgefragt und gebucht. Das ist vor allem auch ein Verdienst der Vienna Film Commission, die auf internationalen Messen und Festivals die vielseitigen Gesichter unserer Stadt bewirbt und auf die guten Rahmenbedingungen sowie die lokale Filmbranche hinweist.“