Vienna Film Commission

27. Branchenstammtisch

Gast des 27. Branchenstammtisches der Vienna Film Commission war Ing. Patrick Timmelmayer von den Wiener Schulen, Magistratsabteilung 56.

380 öffentliche Wiener Pflichtschulen (inklusive der Schul-Sportplätze) stehen unter der Verwaltung der MA 56. Für Filmschaffende gilt: zuerst die Schule/Direktion kontaktieren, Abläufe, Termine und sonstige Details klären, und dann das Ansuchen um Drehgenehmigung bei der Vienna Film Commission einreichen. Die Vorlaufzeit beträgt mindestens eine Woche, da Ansuchen mitunter auch an den Stadtschulrat weitergeleitet werden müssen, sollten Lehrer oder Kinder gefilmt werden. Werden Kinder (gilt bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) gefilmt, ist eine Einverständniserklärung der Eltern erforderlich.
Grundsätzlich ist der Kontakt und das Einverständnis des Schulwarts der jeweiligen Schule notwendig. Dieser ist auch zuständig für die Reinigung des Gebäudes (Kosten: 12 Euro pro Stunde). Sollte der Schulwart nicht zustimmen, wird die MA56 sich um einen Ersatz bemühen.