Vienna Film Commission

20. Branchenstammtisch

Ing. Astrid Rompolt, Leiterin der Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation der MA 31 der Stadt Wien referierte beim 20. Branchen-Stammtisch über Tipps, Details und Gepflogenheiten für Dreharbeiten im Zuständigkeitsbereich der MA 31 (Wiener Wasser). Die MA 31 erwartet von der Filmbranche eine detaillierte Planung der Dreharbeiten, rechtzeitige Information sowie eindeutige und ausreichende Kommunikation und Pünktlichkeit. Die Mitarbeiter der MA 31 legen großen Wert auf gegenseitigen wertschätzenden Umgang. Derzeit wird für Dreharbeiten nur zusätzlicher Personalaufwand verrechnet, ein bis zwei Drehstunden tagsüber bei sehr kleinem Team sind kostenfrei. Bei Schäden haften die Produktionsfirmen. Die unkomplizierte und produktive Zusammenarbeit mit der MA 31 wurde von den AufnahmeleiterInnen explizit gelobt. Ein ausführliches Q&A beendete den Info-Abend.