Vienna Film Commission

39. Branchenstammtisch

„Vision trifft auf Alltagskultur“ - Beim 39. Branchenstammtisch stellte Yvonne Heuber (Wien 3420 Aspern Development AG.) gemeinsam mit Mag. Nikolaus Summer (MA 53 – Projektleitung Seestadt Aspern) die Seestadt Aspern mit ihren modernen Wohnbauten, Spielplätzen, weitläufigen Grünflächen, dem See sowie derzeitigen Baustellen als mögliche Filmlocation vor. Sie informierten über das Verfahren der Antragstellung für Dreharbeiten mit möglichen Vorgaben und Fristen.

In der Seestadt Aspern sind Parkplätze limitiert (Sammelgaragen). Für Filmdreharbeiten kann die MA46 nach fristgerechter Antragstellung Ausnahmebewilligungen zur Absperrung erteilen. Für Dreharbeiten in Wohnbauten mit Schwimmbädern, Sozialräumen, Tiefgaragen, Rohbauten oder Baustellen vermittelt Yvonne Heuber von Wien 3420 den Kontakt zu den jeweiligen Bauträgern. Locationbegehungen sind jederzeit fristgerecht möglich.

Für die Landespolizeidirektion Wien (Sicherheits- und verkehrspolizeiliche Abteilung, Verkehrsamt-Straßenverkehrsreferat) gab ADir RegR Herbert Tragl Auskunft über die Verfahrensweise des Verkehrsamtes bei Dreharbeit.

 

Weitere Infos unter:

Mag. Yvonne Heuber

Wien 3420 Aspern Devlopement AG

Telefon: +43 1 774 02 74 - 39
Email: y.heuber@wien3420.at

http://www.wien3420.at/wien-3420.html

 

Mag. Nikolaus Summer

Magistratsabteilung 53 Presse- und Informationsdienst

Projektleitung Seestadt Aspern´

Telefon: +43 1 4000 82667

Email: nikolaus.summer@wien.gv.at

http://seestadt.wien.at