Vienna Film Commission

34. Branchenstammtisch

Beim 34. Branchenstammtisch der Vienna Film Commission hat Herr Oberstleutnant Johann Golob die wichtigsten Tipps und Tricks zu Dreharbeiten bei und mit der Polizei verraten.

Seit 2009 gibt es die Pressestelle der Polizei Wien, die von 6 PressesprecherInnen betreut wird. Die Pressestelle untersteht direkt dem Polizeipräsidenten. Die Wiener Polizei setzt auf eine proaktive Medienarbeit und ist dem Film gegenüber sehr aufgeschlossen.

Für die Wahl von Drehmotiven ist entscheidend, dass der Dienstbetrieb nicht gestört wird. Dreharbeiten in Polizeiinspektionen und deren Arrestbereichen sind nicht möglich. Lediglich geschlossene Polizeiinspektionen können auf Anfrage für Dreharbeiten zur Verfügung gestellt werden. MitarbeiterInnen der Polizei stehen für Drehbuchberatungen zur Verfügung.

Die Ansprechperson für Filmdreharbeiten im Bereich der Wiener Polizei ist Michaela Rossmann. Für Dreharbeiten in einer Polizeiwache müssen Drehgebühren entrichtet werden. Oberstes Prinzip ist auch hier, dass der Betrieb nicht gestört wird.

Anfragen an Polizeisportvereine sind direkt an den Sportverein zu richten.

Polizeiuniformen oder Polizeiautos können aus rechtlichen Gründen für Dreharbeiten nicht zur Verfügung gestellt werden. Hierfür ist eine Kontaktaufnahme mit einem Kostümverleih erforderlich. PolizeibeamtInnen oder MitarbeiterInnen der Spurensicherung können ausschließlich in ihrer Freizeit als StatistInnen zur Verfügung stehen. Erforderlich ist dafür ein entsprechender Vertrag mit der Polizeiakademie (Erlass des Innenministeriums: Vertrag über Nebenaktivität/Nebentätigkeit). Es gibt keine festgelegten Tarife für StatistInnen und KleindarstellerInnen. Polizeiliche KFZ Kennzeichen für Dreharbeiten müssen beim Verkehrsamt beantragt werden. Kennzeichen dürfen nicht eigenmächtig reproduziert werden. Bei Fragen zu den notwendigen Unterlagen steht die Polizei gerne kostenlos zur Verfügung.

Die Bekanntgabe der Kontaktdaten von AnsprechpartnerInnen bei der Polizei erfolgt über die Vienna Film Commission.