Vienna Film Commission

Wotruba Kirche

Die Kirche Zur Heiligsten Dreifaltigkeit (auch: Wotrubakirche) am Georgenberg im 23. Wiener Gemeindebezirk ist eine römisch-katholische Kirche aus Betonblöcken, die zwischen August 1974 und Oktober 1976 nach Plänen von Fritz Wotruba erbaut wurde. Sie entstand auf Initiative von Margarethe Ottilinger und untersteht heute der Rektoratskirche der Pfarrkirche Mauer.
Das Gebäude besteht aus 152 rohen Beton-Blöcken, wobei der höchste Block 13,10 m misst. Das Licht fällt durch einfache Glasscheiben, die in die unregelmäßigen Zwischenräume eingesetzt sind, woraus sich überschneidende Lichtbündel ergeben. An der Altarwand befindet sich ein Abguss des von Wotruba- für die Hofkirche in Bruchsal- geschaffenen Kreuzes.

Epoche 1950-2000
Locationnummer 666
Wasseranschluss
Stromanschluss
Parkmöglichkeit
Schlagwörter Kirche Platz